Beispiele für Mediationen im privaten Bereich

  • Scheidung:

Bei einer Scheidung müssen viele Punkte bedacht und besprochen werden. Oft geht es um Regelungen für die Kinder, finanzielle und organisatorische Fragen. Aber auch die Aufteilung des Vermögens und Unterhaltszahlungen sind Themen, die geklärt werden wollen.

Am Ende der Mediationsgespräche gibt eine rechtswirksame Vereinbarung Verlässlichkeit und Verbindlichkeit für die Beteiligten.

  • Scheidung und Unternehmen

Ist bei einer Scheidung automatisch auch die Existenzgrundlage des Unternehmens gefährdet? Natürlich ist es gut, sich darüber in "guten" Zeiten Gedanken zu machen und Dinge im Vorfeld in einer Mediation zu regeln - aber auch wenn die Trennung unmittelbar bevor steht, ist es noch nicht zu spät, eine einvernehmliche Lösung zur Erhaltung des Unternehmens zu finden.

  • Patchwork-Familie:

Eine neue Patchwork-Familie wird gegründet. Durch die veränderte Situation entstehen ganz neue Herausforderungen. Diese können gut im Rahmen einer Mediation geklärt werden.

  • Eltern und Kinder:

Ob die Kinder bereits erwachsen sind oder noch jugendlich: Nicht immer sind die Generationen einer Meinung und oft kommt noch hinzu, dass Themen geklärt werden sollten. Mediation ist hier ein gutes Mittel.

  • Erbregelung:

Es ist sinnvoll, vor der Erstellung des Testaments mit den Familienmitgliedern darüber zu sprechen. Dis reduziert die Konflikte und stärkt den Zusammenhalt der Familie im Ernstfall.

  • Erbauseinandersetzung:

Nach dem Erbfall entzweien Konflikte um das Erbe oft die Angehörigen. In einer Mediation finden sie mit einer gemeinsamen Lösung wieder zusammen.

  • Webegleitung in Altersfragen:

Wer unterstützt die ältere Generation im Alltag oder in finanziellen Fragen? Wer würde eine Betreuung oder Pflege übernehmen? Soll es Gegenleistungen dafür geben? Die Familienmitglieder können das klären - entweder im Vorfeld, aber auch, wenn schon dringender Handlungsbedarf besteht.

  • sonstige Themen: .

Mediationen können in fast allen Bereichen eingesetzt werden, wo es um Schwierigkeiten zwischen Menschen geht. Mediation kann im Vorfeld eingesetzt werden, um präventiv und gestaltend eine Regelung zu finden, aber auch, wenn ein Konflikt bereits entstanden ist. Sie schafft Klarheit zwischen den Beteiligten, damit diese wieder besser aufeinander zugehen zu können.

Die Kommunikation untereinander ist damit eng verbunden und kann auch separat Thema einer Mediation sein.

 

hr Fall nicht dabei? Fragen Sie nach, ob er sich nicht auch für eine Mediation eignet!

 

 

Gerne beanworte ich alle Ihre Fragen zur Mediation auch persönlich.     

Tel: 0151 - 55 23 78 36