Was haben Mediation und der Zahnarzt gemeinsam?

Es ist wie beim Zahnarzt: Erst will man nicht recht ran an die schmerzende Stelle und hinterher ist man total erleichtert, dass die Schmerzen weg sind und man wieder zubeißen kann. 

So kann man die Mediation auch sehen: Erst schiebt man das Problem und die (drohenden) Streitigkeiten weit weg, aber sie schwelen die ganze Zeit mit im Raum. Endlich geht man es an (und so schlimm ist es dann überraschenderweise gar nicht) - und die Atmosphäre im Raum klärt sich und man kann wieder normal miteinander umgehen ohne Angst vor dem “Pulverfass”.